Generatives Gruppencoaching

Was ist eine generative Gruppe?

„Generativ“ heißt kreativ, schöpferisch: Es geht darum, etwas zu erschaffen, das vorher noch nicht da war. Eine Gruppe, die generativ arbeitet, betritt keine ausgetretenen Pfade, sondern geht dahin, wo möglicherweise vor ihr noch keiner war.

Wir „erwecken“ in dem Seminar die kollektive Intelligenz und Kreativität einer Gruppe, die sich auf eine bestimmte Vision und / oder ein bestimmtes Ziel fokussiert.

Beim generativen Gruppencoaching nutzen wir dabei nicht nur die verbale Sprache (das Ausdrucksmittel unseres bewussten Verstandes), sondern wir setzen bewusst auf die Ausdrucksmittel der Teile unseres Gehirns, die evolutionsgeschichtlich viel älter und damit viel mächtiger sind: die Sprache der Bilder, der Gefühle, des körperlichen Ausdrucks.

Eine Voraussetzung für generative Gruppenarbeit ist, dass sich die Mitglieder der Gruppe gegenseitig wertschätzen und unterstützen und dass die ganze Gruppe in einen zentrierten, fokussierten und kreativen Bewusstseinszustand geht.

Kollektive Intelligenz im Unternehmen

Bei der Produktentwicklung und immer, wenn es etwas Neues zu schaffen / lernen gibt, kann kollektives Arbeiten zielführend sein. Die Teammitglieder sind aktiv und schöpferisch in das Unternehmen eingebunden und identifizieren sich i.d.R. stark mit ihrem Team und dem Projekt. Die Mitarbeiter entwickeln ihre Stärken weiter, es gibt weniger Fluktuation und insgesamt eine größere Arbeitszufriedenheit.

Steve Jobs: „Wenn ich eine Idee habe, rufe ich diese kollektive Intelligenz hervor – ich spreche mit anderen Leuten darüber – mit Gruppen aus verschiedenen Leuten, die miteinander sprechen, diskutieren, erforschen…“

Thomas Jefferson: „Wenn ihr in einer Gruppe einen Dollar austauscht, habt ihr am Ende 1 Dollar. Aber wenn ihr Ideen austauscht, habt ihr am Ende so viele Ideen wie Mitglieder in der Gruppe.“

Wie kommt die Gruppe in diesen Zustand?

Von Robert Dilts stammt eine sehr hilfreiche Vorgehensweise, die die einzelnen Mitglieder unterstützt, in den sogenannten „Coach Zustand“ zu kommen. Dieser Zustand ist gekennzeichnet durch folgende Qualitäten, die aktiviert und verankert werden:

C         centered – zentriert – ganz präsent im hier und jetzt sein – in der eigenen Mitte

O         open – offen – neugierig, es darf da sein, was da ist

A         aware – bewusst – aufmerksam, lebendig, im Gewahrsein

C         connected – verbunden – mit sich selbst und den anderen Gruppenmitgliedern

H         holding – haltend – Raum bietend, willkommen heißend für alles, was auftaucht

Wir werden diesen Zustand in (Klein-)Gruppen mit ca. 4-5 Personen hervorrufen und verankern. Anschließend werden Themen (Projekte, Ziele, Visionen) jedes einzelnen Gruppenmitglieds innerhalb der generativen Gruppen bearbeitet – die jeweilige Kleingruppe coacht die einzelnen Mitglieder. Die Zielsetzung ist dabei, dass am Ende alle Teilnehmer mit hilfreichen neuen Ideen und praktischen Impulsen zur Umsetzung aus dem Workshop gehen.

Termin: So., 05.01.2020, 9 – ca. 16.30 / 17 Uhr (je nach Gruppengröße und Aufgabenstellung)

Ort: Stein bei Nürnberg

Trainerin: Claudia Waschner

Kosten: 120 € + Mwst für Externe (offen für alle Interessenten, auch ohne Coachingausbildung), 80 € für CLARO Ausbildungsteilnehmer (im Rahmen der Ausbildung ohne Mwst).

 

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page